Tag Archives: REG

Lauf(eu)stress

Das Marathontraining, 4 x die Woche, schlägt so langsam in (Eu)Stress um. Weniger wegen des Wollens – Kraft und Freude sind ungebrochen. Doch die Laufeinheiten werden länger, die Intensität höher:

Heraus stachen da vergangene Woche 12 x 200 m  Intervalltraining im WKA-Tempo (=gefühlte Mach2), unterbrochen durch je 100 Meter Trabpause. In der Gruppe ist das trotz aller Anstrengungen sehr spaßig – Überholen ist schön, die (erfolglose) Hatz auf Führende ebenso – beinahe Wettkampffeeling! Was man von den anschliessenden 2 Stunden regenerativen Dauerlauf nicht behaupten kann. Es ist aber mal eine Erfahrung, im Hellen loszulaufen, die Dämmerung voll mitzunehmen, und im Dunklen zurückzukehren. Was bei den langen REG-Läufen bislang stets irritiert, ist das gewollt langsame Tempo. Falls ihr also mal Läufer seht, die so durch die Gegend idlen: Die müssen.
Continue reading

Das diarrhöse Dauerlauf-3×3

Gegen diesen keniasischen Trainingsplan ist das verkürzte Abi ein Witz: 1 Woche nach Eingangstest und LaufABC morgen nun schon das schnelle 3×3. 3 Minuten schnell, 3 Minuten langsam, 57 Minuten lang, 9 Durchläufe (Durchlauf wird in diesem Beitrag noch wichtig). „Kleines“ 3×3 passt also nicht ganz. Egal, beides hört sich besser an, als „Intervalltraining“ es je könnte. Daher nenne ich es auch so, unschuldig grundschulig. Fürchterliche Dinge dürfen Spitznamen bekommen, das macht sie weniger grässlich. Sven nennt es nüchtern „Dauerlauf mit Tempowechsel“. Continue reading

Maximalpuls 1XY (un)gelöst

Heute Abend ging es – laufend – in die Stadt, das Angenehme mit dem Nützlichen verbindend. Die Strecke von gut 9 Kilometern spart zu Fuß nicht nur 1 Euro Sprit und die Suche nach einem Parkplatz, sondern tut dem Körper Gutes. Oder einfacher: Ich hatte so richtig Bock drauf. Auch wenn das Pulsprofil am Ende aussah wie das Mont-Blanc Massiv, mit einem Maximalpuls von 180. Gute Musik  (passend: Berlin calling nebst dem geschätzten Rolf Maier „RMB“ Bode) und Steigungen taten ihr Werk beim Vortrieb. Gosh, wait a moment, 180 maximum? Es soll Fitnesstrainer/-innen in regional prominenten Studios geben, die Werte über 160 für generell, immer, überall, jederzeit und überhaupt für gesundheitsschädlich halten, Tatsache. Und Klienten, die das glauben.
Continue reading