[Anzeige]

/Anzeige on/

bhl1

bhl2

Qualität mit Heimvorteil: DIE BERGISCHE KRANKENKASSE – die unabhängige, regionale Krankenversicherung. Leben im Bergischen, Arbeiten im Bergischen – versichert bei der BERGISCHEN.

www.die-bergische-kk.de/wechseln
/Anzeige off/

Und wenn ich das noch ergänzen darf: Marx postulierte die „Akkumulation des Kapitals“. Bei den heutigen Konzentrationsprozessen in der Wirtschaft und anderswo (man denke an Aldi, Lidl, McDonald´s, Toys“R“Us, …) werden Kapital und Kunden = Marktanteile = Macht akkumuliert. Heutzutage geht dieser Prozess weniger auf Kosten der Arbeiter und zugunsten der Kapitalisten, sondern eher contra der „Zulieferer“ und der Qualität. Auf dem Lebensmittelmarkt sind´s die Milchbauern, die leiden (und nicht nur die), im Gesundheitswesen die Dienstleister,  Sanitäts- und Krankenhäuser samt Angestellten, die sich einer zunehmend ungeniert gepriesenen „Verhandlungsmacht“ und Lobby gegenüber sehen. Preise drücken, Verträge straffen, Masse statt Klasse – irgendwer muss die Zeche ja zahlen. Globalisierung an jeder Ecke, doch nimmt man wirklich wahr, was sich tut – und dass man eigentlich doch meistens die Wahl hat? Dass das belegte Vollkornbrötchen vom Bäcker um die Ecke wertvoller ist als der Cheeseburger vom Schnellrestaurant?

Langfristig dient es keinem, wenn Vielfalt verlorengeht, und man sich persönlich im anonymen Heer millionen Versicherter wiederfindet. Größe, Masse(nproduktion) war noch nie ein Garant für Qualität. Weder beim Finanzamt, noch beim TÜV, noch in Rom, bei Banken, Schulklassen oder eben Krankenkassen. Persönlich glaube ich daran: Es gibt ein Verlangen nach Service, nach Qualität, nach Tradition, nach Regionalität, nach Individualität und Identität. Schlimm genug, dass mit dem Gesundheitsfonds die Beitragsautonomie aufgehoben wurde, doch die sich wechselnde, politische Landschaft gibt Anlass zur Hoffnung. Nicht auszudenken, wenn eine regionale Kasse plötzlich einen einstelligen Beitragssatz böte. Was übrigens ginge, oktruierte das System einem nicht Abgaben, Umlagen und Zwangszahlungen für defizitäre (zumeist große) Kassen auf. Die Wahl einer Krankenkasse muss sich wieder lohnen, auch beim Beitrag. Im besagten Fall tut´s bisweilen aber auch die Qualität – mit Heimvorteil.

(Visited 10 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.